mobiclick – Mobilitätsaktion 2017: Zur Arbeit ohne mein Auto!

12.4.2017


mobiclick – Mobilitätsaktion 2017: Zur Arbeit ohne mein Auto!
 

Auf den Frühlingsanfang hat mobiclick, das Mobilitätsprogramm der Agglomeration Biel, Unter-nehmen aus den Mitgliedergemeinden Biel, Brügg, Ipsach und Port zu einer Mobilitätsaktion einge-laden: die teilnehmenden Mitarbeiter lassen eine Woche das Auto stehen und fahren stattdessen mit dem öffentlichen Verkehr oder mit Leih-Velos zur Arbeit.

Durch die Arbeitswege wird ein grosses Volumen an Verkehr generiert, der zu Stosszeiten die Strassen stark belastet, Staus verursacht und dadurch die Lebensqualität in der Agglomeration beeinträchtigt. mobiclick will Alternativen aufzeigen, und dies nicht nur in der Theorie. Deshalb konnten in der Aktionswoche vom 3. bis zum 9. April, ganz nach dem Motto "Probieren geht über Studieren!", die Angestellten aus unterschiedlichen Unternehmen nachhaltige Verkehrsmittel kosten-los ausprobieren.

Die Nutzung des öffentlichen Verkehrs und des Velos anstelle von Autos hat verschiedene positive Auswirkungen auf die Qualität einer Agglomeration: solche Transportmittel sind umweltfreundlicher, weniger gefährlich und beanspruchen viel weniger Platz als Autos. Letzteres gilt für die Fahrt, aber auch wenn die Verkehrsmittel parkiert sind. Zudem tun die Teilnehmenden sich selber etwas Gutes und brechen einmal aus der Routine aus.

Fünf Unternehmen haben ein besonderes Interesse für die Mobilitätsaktion gezeigt: Residenz Au Lac, sdi biel-bienne, Raiffeisenbank Bielersee und Cendres+Métaux aus Biel sowie Biella Schweiz aus Brügg. Die Aktion war ein voller Erfolg, 20 Personen konnten den Versuch wagen, während einer Woche ohne Auto zur Arbeit zu fahren.
 
Übersicht

by moxi